Windows 7 – first experience

Endlich habe ich es geschafft. Windows7 Professional läuft nun auf meinem neuen Lenovo X200 Tablet. Zuerst hatte ich einige Mühe beim installieren, doch als ich es dann mit der 32-Bit-Version statt der 64-Bit-Version versucht habe, hat es ohne Probleme geklappt.

Nun, hier möchte ich nun dokumentieren, wie ich das neue System optimal auf meine Bedürfnisse anpasse. Zuerst einmal muss ich feststellen, dass eines der grössten Sicherheitslücken von Windows immer noch vorhanden ist, nämlich: Der Standard-User den jeder unachtsame Benutzer  zum Surfen braucht, hat Admin-Rechte. Unglaublich! Also schnell einen neuen Standard-Benutzer angelegt, Benutzer gewechselt und IE8 gestartet.

Sugessted Sites? Was soll denn der Scheiss? No, don’t turn on. Expresssettings? Bloss nicht. Keep Search Provider? Naja, ok.. Updates for Search-Providers? No!!! Fucking Turn off all accelerators!!! All die Netten Helfer sitzen dann die ganze Zeit auf der Pelle und fressen CPU und Bandbreite. Nein Dank. Compatibility-View updates? Was die sich nicht alles ausdenken, “makes websites look better”, das wäre ja noch schöner. Ahhh Finish.. Hurra, endlich im Netz, schnell sicher zu Rafael surfen und einen dummen Kommentar schreiben :-)

Ok, hier die ersten Schritte zusammengefasst:

  • Online User ohne Admin-Rechte zum Surfen einrichten
  • Computer / Properties
    • Remote Settings / “Allow Remote Assistance…” deaktivieren
    • Advanced / Performance / Settings
      • Visual Effects / Adjust for best performance (Holdriooo XP-Look wieder da)
      • Advanced / Adjust for best performance of Background Services
      • Virtual Memory / Custom Size: Initial & Maximum auf Recommended (z.B. 2916) setzen um eine Fragmentierung des pagefiles zu verhindern
  • Im Device-Manager schauen, ob Treiber fehlen. Diese installieren.

Software Kompatibilität

Folgende Software habe ich installiert und läuft ohne Probleme:

  • Cubase SX 3
  • Native Instruments Komplete 4 inkl. Massive
  • Waves Platinum Edition
  • IK Multimedia T-Racks
  • TI Nspire CAS
  • Mozilla Thunderbird & Firefox
  • KaraFun Editor
  • ASIO4ALL Treiber
  • Hercules DJ Console RMX :-) – Die Firma Hercules bereitet grosse Freude: Windows 7 Treiber einfach auffindbar, der Installer machs sogar automatisch noch ein Firmware-Upgrade der Hardware. Kompliment! Und, es gibt sogar einen dedizierten Linux-Treiber für die Kiste. Firma Hercules, Du bist auf dem richtigen Dampfer, freut mich sehr, dieses Produkt gekauft zu haben.
    HINWEIS: Beim Installer explizit “Run as administrator” angeben, sonst kommt eine Fehlermeldung “Access denied”. Und nicht vergessen, dass die Konsole übers Kontrollfeld auf ASIO-Betrieb umgeschaltet werden muss, damit diese im DAW als ASIO-Karte sichtbar wird.
  • VirtualDJ – Läuft nur als Administrator, als normaler User (Eingeschränktes Konto) meckert es: “Invalid skin file (error line %i in the xml) “

Hercules DJ Console RMX & VirtualDJ unter Windows 7 läuft

  • Hercules dj Console RMX läuft bestens unter Windows 7

Folgende Software macht Zicken :-(

  • Digidesign Protools LE – Der Treiber für die MBox2 wird nicht geladen. Windows 7 scheint beim “Leader” noch kein Thema zu sein. Als 3. Klasse LE-Besitzer muss man natürlich ganz hinten anstehen. Die Firma ist überhaupt viel zu gross, die Support-Website ein riesen Chaos. Ein unübersichtlicher Jungle von hunderten von Updates und Versionen alleine schon für das ProTools LE.

Windows 7 - 64-Bit version install on unsupportet Platform

Solltest Du beim installieren der 64-Bit Version folgende Meldung erhalten: “A required CD/DVD drive device driver is missing…” – versuch es mit der 32-Bit version. Die 64-Bit Version macht auf einem Standard-Laptop momentan wenig Sinn, da der Hauptvorteil dieser Version darin bestehn, grössere Mengen von RAM (> 4GB) ansprechen zu können.

Last but not least: Da mein Laptop kein Ikea-Möbelstück ist, schnell den Registry-Key HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Authentication\LogonUI\Background\OEMBackground von 0 auf 1 gesetzt und ein Bild von einer Schwarzen Katze (muss backgroundDefault.jpg heissen und darf nicht grösser als ca. 245k sein ) in den vorher erstellten Ordner  C:\Windows\System32\oobe\info\backgrounds gelegt – chic, wa?…

My Cat